Aloe Vera Gel & Arganöl

Disclaimer: Das Produkt wurde von mir selbst erworben. Für diesen Beitrag erhalte ich weder Geld, noch besteht sonst eine Zusammenarbeit mit dem unten genannten Unternehmen.


Ausgangssituation
Im letzten Jahr habe ich Hautpflegerodukte nach und nach reduziert. Das hatte vor allem zwei Gründe, ich wollte weg von dem vielen Plastik im Bad und ich hatte zudem festgestellt, dass sich meine Haut mit der Verwendung einiger weniger ausgewählter Produkte deutlich verbessert. Zu diesen ausgewählten Produkten zählen das Aloe Vera Gel und das Argan Öl von Junglück. Neben einer Gesichtsreinigungsseife sind das die einzigen Produkte die ich noch zur Hautpflege benutze und siehe da, meine Haut dankt es mir und hat sich seitdem deutlich verbessert.

Anforderungen
Ich hatte bereits gute Erfahrungen mit einem Aloe Vera Gel aus der Drogerie gemacht, allerdings störte mich die Plastiktube in der das Produkt unweigerlich kam und auch der hohe Alkoholgehalt (an zweiter Stelle nach Aqua war bereits Alcohol denat. auf der Liste der Inhaltsstoffe zu lesen) stimmte mich nicht positiv. Ebenso hatte ich Argan Öl bereits verwendte, doch auch hier störte mich die Plastikverpackung.

Produkte
Eher durch Zufall entdeckte ich Junglück. Das junge Unternehmen aus München möchte Transparenz, Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung in ihren Produkten vereinen und verfolgt damit einen ganzheitlichen Ansatz im Hinblick auf Reinheit und Nachhaltigkeit von Kosmetikprodukten. Die Produkte werden alle in hochwertigen Glasflaschen geliefert, zudem gibt es ein Glas Recycling Programm. Auf der Website findet man direkt alle relevanten Angaben zum Produkt und viel wissenswertes darüber hinaus.
Ich nutze das Aloe Vera Gel gerne morgens als Frischekick für meine Haut. Das Arganöl kommt dagegen abends nach der Gesichtsreinigungsseife zum Einsatz. Seitdem ich das Öl verwende habe ich auch nach dem duschen kein Spannungsgefühl mehr im Gesicht, meine Haut fühlt sich zudem viel weicher an als früher. Das Aloe Vera Gel kommt in einer Glasflasche mit 250ml Inhalt, das Arganöl hat 100ml. Beide Produkte reichen mir extrem lange (Aloe Vera Gel ca. 9 Monate), das Arganöl nutze ich seit drei Monaten (1x täglich) und habe bisher schätzungsweise 1/5 der Menge genutzt. Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt für mich. Das Aloe Vera Gel aus der Drogerie lag bei einem Preis von 6,58€ pro 100ml, bei Junglück zahle ich 8,00€ für 100ml. Dafür habe ich bessere Inhaltsstoffe und habe die Menge von 5 Plastiktuben in einer Glasflasche. Die leere Flasche habe ich übrigens als Seifenspender umfunktioniert, da mir das Design mit dem Pumpspender so gut gefallen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere