DIY – Trockenshampoo

Ein Produkt bei dem bei der Umstellung auf Zero Waste für mich klar war, dass ich es irgendwie ersetzen muss, war das Trockenshampoo. Gerade bei langen Haaren, die man nicht jeden Tag waschen will, leistet Trockenshampoo gute Dienste. Und ich kann euch sagen, die Umstellung ist (mal wieder) viel einfacher als gedacht, es ist günstiger und ich weiß ganz genau welche Stoffe in „meinem“ Trockenshampoo enthalten sind. Außerdem ist der fehlende Geruch für mich ein positiver Nebeneffekt, egal welches Trockenshampoo ich früher verwendet habe, der starke Gerucht hat mich immer gestört – ich empfinde den Geruch von Trockenshampoo weder als frisch noch als sonst irgendwie angenehm.

DIY -Trockenshampoo

Anwendung: Mein Trockenshampoo Rezept ist wirklich sehr einfach, genau genommen brauche ich nur eine einzige Zutat, nämlich Speisestärke aus Mais. Die Stärke einfach in ein kleines Döschen füllen, sehr gut eignet sich ein kleiner Streuer (bspw. für Gewürze oder Puderzucker). Das Produkt am Ansatz auftragen und leicht im Haar einmassieren, ich kämme meine Haar anschließend immer gründlich aus – funktioniert für mich genauso gut wie Trockenshampoo aus der Sprühflasche, probiert es doch mal aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere